Im gesamten Gerichtsgebäude besteht die Verpflichtung, eine medizinische Maske zu tragen. Die Handhabung in den Sitzungssälen obliegt dem/der Vorsitzenden bzw. Einzelrichter/in.

Einlass zu den Sitzungen wird erst 10 Minuten vor dem jeweiligen Beginn gewährt.

Vor, während und nach den mündlichen Verhandlungen ist ein Sicherheitsabstand zu anderen Personen von 1,50 m einzuhalten. In den Sälen ist für ausreichend Abstand zwischen den Anwesenden, also Richterbank, zwischen den Beteiligten und zu den Zuschauern gesorgt. Die Zahl der Zuschauerplätze musste allerdings stark beschränkt werden. Einlass wird deshalb nur in dem Umfang gewährt, wie Plätze im jeweiligen Saal zur Verfügung stehen.

Der Zutritt zum Gerichtsgebäude ist folgenden Personen nicht gestattet: Personen, die Krankheitssymptome aufweisen, die eine Covid-19 Erkrankung nahelegen.


Allgemeine Öffnungszeiten des Gerichts:

Montag bis Donnerstag von 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag von 07:30 Uhr bis 15:30 Uhr

 

Öffentliche Verhandlungen können stets besucht werden.

 

Öffnungszeiten der Rechtsantragsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Mittwoch von 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie:

Bitte suchen Sie die Rechtsantragsstelle – auch zu den Öffnungszeiten – nicht unmittelbar auf, sondern nehmen Sie vorher unbedingt telefonisch Kontakt auf (0221/2066 – 0).

 

Weitere Informationen zur Rechtsantragsstelle erhalten Sie hier.

 

Der Eingang des Gerichts befindet sich auf der Seite Burgmauer.

 

Der Nachtbriefkasten befindet sich am Eingang Appellhofplatz (auf der Südseite des Gebäudes).